Essgestörtes Schwabbel will abnehmen

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Diary
     Gewichtsverlauf
     Sporttagebuch
     blablabla
     skills
     Theorien
     Mein Essverhalten - In the course of tim
     "Abnehmstrategien"

* Freunde
   
    das-leben-im-zeitraffer

    wunschdenken
   
    findyourself

    perfectionisthin
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






Und mal wieder krank ...

Naja, was heißt "mal wieder" … schließlich ist heute der erste Tag in diesem Schuljahr, an dem ich wegen "Krankheit" zuhause bleibe. Allerdings war ich halt eben auch aus anderen Gründen schon öfter mal nicht in der Schule. Um genau zu sein zwei mal: einmal hatte ich frühs einen Termin beim Psychologen und einmal beim Kieferorthopäden um nun letztendlich auch noch die zweite Hälfte meiner Zähne mit einer Spange zu versehen. Nun gut. Und heute? Ich bin in letzter Zeit ja immer noch ziemlich öko-mäßig drauf und habe mir auch schon länger in den Kopf gesetzt, eine Alternative für Shampoo und Co zu finden. Am Donnerstag Abend habe ich mir dann die Haare mit Heilerde gewaschen. Danach waren meine Haare zwar ziemlich klebrig, nachdem das aber bis Sonntag ohne erneutes waschen besser geworden ist, dachte ich mir, ich probiere es noch mal. Allerdings waren meine Haare heute Morgen noch schlimmer und als ich ins Bad gegangen bin und mir das ganze bei besserer Beleuchtung angesehen habe, habe ich bemerkt, dass mein ganzer Kopf auf einmal mit Schuppen übersäht war ... und so wollte ich bei bestem Willen nicht in die Schule gehen. Solche Experimente sollte ich wohl echt auf die Ferien verschieben. Ich hoffe nur, dass ich das bis morgen wegbekomme. Meiner Pflegemum habe ich gesagt, ich hätte Kopfschmerzen. Vorher noch etwas Babypuder ins Gesicht, damit ich wenigstens etwas krank aussehe und dann hält Schauspielern. Scheint funktioniert zu haben. Jedenfalls ruft sie nacher in der Schule an. Jetzt muss ich mich noch schön leise verhalten, was an sich nicht schwer fallen wird und später sagen, mir ginge es wieder besser. Ich brauche nämlich noch ganz viele Fruchtsäfte und -Nektare weil ich dank meiner Zahnspange nichts kauen kann. Und ich bin da gerade so froh drüber. Ich habe ja schon mal erwähnt, dass ich mich "High carb" ernähren möchte, mich aber nicht traue, meiner Plegemum davon zu sagen, weil das bei meinen Großeltern ja auch ziemlich ausgeartet ist. Aber demnächst haben wir ein Gespräch zu dritt bei meiner Psychologin, wo das dann angesprochen wird. Ich fühle mich echt besser, seit ich mich die paar Tage jetzt schon fastbnur von Obst ernähre (wenn auch in flüssiger Form ...) und das mit den FAs hat sich sowieso schon länger geklärt. Zwar essebich immer noch sehr viel, allerdings mit Absicht. Dadurch, dass ich Fette weglasse, wird mir davon nicht mehr schlecht und zunehmen kann ich so auch nicht. Also esse ich einfach so viel, wie ich will und das ohne Reuhe. Wenn dann mal zehn Scheiben Marmeladenbrot für eine Mahlzeit herhalte müssen kümmert mich das nicht weiter. Bis auf die Tatsache, dass ich halt viel lieber Obst Essen würde (wovon aber nie genug da ist). Aber im Moment habe ich ja meine Fruchtsäfte Andonsten hat sich bei mir auch viel verbessert. Ich gehe eher ins Bett, lerne wieder so einigermaßen, rede mehr und an sich geht es mir echt gut. Nur das mit dem Sport klappt immer noch überhaupt nicht. Also dann, ich gehe jetzt mal das lernen, was ich heute in der Schule verpasse. So grob weiß ich ja, was drankommen wird. Steht ja alles in den Büchern.
13.10.14 07:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung